Immobilien

Patrizia kann noch überraschen

Patrizia kann noch überraschen

Der Immobilienhandel in Europa nimmt ab. 2019 sank das Transaktionsvolumen um 2,4% auf 307,7 Mrd. Euro. In diesem Umfeld ist es Patrizia Immobilien gelungen, Marktanteile zu gewinnen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Luftfahrt | 21. Oktober 2020

Mit dem milliardenschweren Paket des Bundes konnte sich Lufthansa über den Sommer retten. Das Tagesgeschäft wird dadurch aber nicht beflügelt. Der Flugverkehr liegt trotz des ausgeweiteten… mehr

| Banken | 19. Oktober 2020

Sprudelnde Gewinne trotz Corona – die von den Großbanken eröffnete Berichtssaison in den USA hat Europas Geldhäusern wieder einmal gezeigt, wie hilfreich ein homogener, großer Bankenmarkt… mehr

| Halbleiter | 16. Oktober 2020

Den meisten Unternehmen fällt es auch nach neun Monaten des laufenden Jahres schwer, eine verlässliche Prognose für 2020 abzugeben. ASML Holding, einer der weltweit führenden Anbieter… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×