Finanzdienstleistungen

MLP braucht ein exzellentes Q4

Hinter MLP-Aktionären liegen schwierige Jahre. Seit dem 2017er-Hoch bei 6,50 Euro ging es für die Aktie (4,62 Euro; DE0006569908) sukzessive bergab. Unsere letzte Empfehlung wurde Ende 2018 ausgestoppt. Im vergangenen Sommer dann die Gegenbewegung: Fast 30% schoss das Papier von Juni bis September nach oben. Es scheiterte aber an der Marke von 5,00 Euro und seither bröckelt der Kurs ab.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Polen | 27. Februar 2020

Im Oktober 2018 hatten wir bei der polnischen AmRest vom Aktiensplit im Verhältnis 10:1 berichtet und unseren Stopp auf 8,95 Euro angepasst. Leider wurden wir damals schon wenige Tage… mehr

| Immobilien | 24. Februar 2020

Bei Instone Real Estate läuft es. Der Projektentwickler für Wohnimmobilien, der im Dezember 2018 für 21,50 Euro je Aktie (26,90 Euro; DE000A2NBX80) an die Börse gekommen ist, übertraf… mehr

| Sportartikel | 21. Februar 2020

Viel Optimismus versprühte unser Depotwert Puma auf der Bilanz-PK am Mittwoch (19.2.): Mit einem starken Q4 übertraf der Sportartikelhersteller seine im Oktober hochgesetzten Ziele.… mehr

| Russland | 20. Februar 2020

Für den russischen Mineralölkonzern Lukoil stehen die Ampeln aus Aktiensicht weiter auf grün. Daran ändert auch die jüngste Kurskonsolidierung nichts. Der Grund für den Rückgang des… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×