Surteco ist nur operativ auf Kurs

Aktienkurs und operative Entwicklung laufen bei Surteco derzeit auseinander. Während der Titel wie der Markt konsolidiert, wächst das operative Geschäft planmäßig. So dürfte der Umsatz im Gesamtjahr 2015 leicht zugelegt haben und der Nettogewinn die Unternehmensprognose zumindest erreichen. Im Hintergrundgespräch mit Vorstandschef Herbert Müller erfahren wir, dass auch schon im laufenden Jahr weitere Akquisitionen möglich sind. Die gute Finanzausstattung erlaubt dies problemlos. Allerdings will Müller nicht um jeden Preis zuschlagen. Im Blickfeld sind vor allem Gesellschaften, die den Kunststoffbereich bei Surteco weiter stärken.

Generell sieht Müller sein Unternehmen für die Zukunft bestens aufgestellt. Risiken, die Umsatz- und Gewinnsteigerungen im laufenden Geschäftsjahr verhindern könnten, sieht der Manager vor allem im Fall steigender Rohstoffpreise. Diese haben sich zuletzt jedoch eher stabilisiert. Wie schon bei unserer Kaufempfehlung in PB v. 23.11.15 beschrieben, erwarten wir eine Anhebung der Ausschüttung. Somit bleibt der Titel fundamental mit einer Dividendenrendite von rund 4% und einem 2016er-KGV von knapp 11 sehr attraktiv. Zudem notiert die Aktie aktuell knapp unter Buchwert. Abonnenten halten den Anteilschein (19,50 Euro; DE0005176903), beachten den Stoppkurs bei 17 Euro aber strikt.

overlay

Kennenlern-Angebot für PLATOW Börse
1 Monat unverbindlich für 7,99 EUR testen

  • DAS fundierte Aktien-Briefing für Deutschland
  • 3x wöchentlich Fakten statt Hype zu deutschen und internationalen Aktien
  • Tiefe Expertise und erfolgreicher Track-Record über 28 Jahre
  • inkl. Immobilien Report mit fundierten News & Analysen zu Aktien und Fonds
  • monatlich kündbar

ARTIKEL DIESER AUSGABE

18. Januar 2016

Die Macht ist mit den Aktionären!

"Vor vier Wochen erwachte die Macht an den Kinokassen und seither bricht der neue „Star Wars""-Film einen Rekord nach dem anderen. So knackte das Spektakel um die alten und jungen Helden... mehr

18. Januar 2016

Bilfinger versucht die Trendwende

Der Anteilschein von Bilfinger hat sich von seinem scharfen Abwärtstrend, der zwischen Juni 2014 und Oktober 2015 anhielt, wieder etwas erholt. Im Bereich von 31 Euro bildete das Papier... mehr

18. Januar 2016

Borussia Dortmunds neue Stabilität

Ausgerechnet die Aktie von Borussia Dortmund ist in diesem bislang so unruhigen Börsenjahr ein Hort der Stabilität. Seit beim westfälischen Fußballklub die Ära Thomas Tuchel begann,... mehr

18. Januar 2016

Datron bei den 50 Top-Innovatoren

Datron – ein Gewinner der Digitalisierung? Was sich zunächst schräg anhört, ist bei genauerem Hinsehen durchaus gegeben. Zwar hat Datron, anders als der Unternehmensname suggeriert,... mehr

18. Januar 2016

Elexxion steckt im Minus fest

Das Thema Gesundheit steht an den Börsen eigentlich hoch im Kurs. Speziell die demographische Entwicklung sorgt dafür, dass immer mehr Geld in diesen Sektor fließt. Leider kann das... mehr