Leseraktie

Volatile Rohstoffpreise schmecken AMG-Aktionären nicht

Im vergangenen Jahr sind wir mit AMG gut gefahren. Die Aktie des Rohstoffunternehmens brachte uns im Musterdepot einen schönen Gewinn von 51,7% ein (vgl. PB v. 5.9.18). Die Folgeempfehlung v. 30.11.18 verlief jedoch nicht so erfolgreich. Hier entstand während der breiten Marktschwäche Ende 2018 ein Verlust von 22%. Obwohl sich der Aktienmarkt mittlerweile wieder erholt hat, sackte das volatile AMG-Papier noch weiter ab, so dass uns zu Recht besorgte Leseranfragen erreichten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Rundblick | 19. August 2019

Als wir vor etwa einem Jahr in PB v. 27.8.18 über die großen Hersteller von Videospielen berichteten, war die Welt dieser Konzerne und ihrer Aktionäre noch in Ordnung. Dann kam das… mehr

| Südafrika | 15. August 2019

Ihren volatilen Charakter hat die Naspers-Aktie bereits im Mai unter Beweis gestellt, als sie in der Spitze rd. 20% abgab (s. PEM v. 13.6.). Im Anschluss holte unser Musterdepot diese… mehr

| Immobilien | 14. August 2019

Nach mehr als zwei Jahren im Musterdepot ist nun der Zeitpunkt zum Verkauf von DIC Asset gekommen. Anfang August brach die SDAX-Aktie (11,68 Euro; DE000A1X3XX4) aus ihrem Seitwärtstrend… mehr

| E-Commerce | 14. August 2019

Zum ersten Mal in der noch jungen Unternehmenshistorie erzielte HelloFresh einen operativen Gewinn. Dank guten währungsbereinigten Umsatzwachstums von 31,5% auf 436,7 Mio. Euro wurde… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×