Kerninfrastruktur

Vantage Towers – Vodafone führt hübsche Tochter aufs Parkett

Es dürfte der größte Börsengang (IPO) des Jahres in Europa werden (s. a. „Unsere Meinung“ auf S. 1): Der britische Mobilfunkanbieter Vodafone will am Donnerstag (18.3.) bis zu 124,4 Mio. Aktien seiner Sendemast-Tochter Vantage Towers im Prime Standard der Deutschen Börse listen. Da die Papiere laut der beteiligten Investmentbanken im Bereich von 24,00 bis 25,00 Euro zugeteilt werden sollen, ergibt sich ein Emissionserlös von gut 3 Mrd. Euro, der deutlich höher ausfällt als bei Auto1 (1,8…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Telekommunikation | 29. Juli 2021

Bis Mitte April sah es so aus, als ob die Aktie von Singapore Telecommunications (Singtel) wieder an gute, alte Zeiten anknüpfen könnte. Bis in den Bereich bei 1,60 Euro konnte sich…

| Motorkomponenten | 29. Juli 2021

Bis auf 88,06 Euro korrigierte die Nidec-Aktie (96,58 Euro; 878403; JP3734800000) im Mai. Vor allem klassische Gewinnmitnahmen nach den Quartalszahlen, aber auch Lieferengpässe bei…

| Telekommunikation | 26. Juli 2021

Mit einer überraschend starken Bilanz zum Gj.-Auftakt (per Ende Juni) hat Vodafone seine Aktionäre beglückt, die sich prompt mit einem Kurshüpfer von über 3% erkenntlich zeigten. Besonders…

| Luxusgüterhersteller | 26. Juli 2021

Luxusartikel gehen immer, auch in schwierigen Märken (s. „Unsere Meinung“ auf S. 1). Der Sektor kehrte schon im Q1 diesen Jahres wieder auf seinen langfristigen Wachstumspfad von 6%…

| Rückversicherer | 26. Juli 2021

Hauptgebäude der Münchener Rück bei Abend

Trotz guter Mittelfristziele (vgl. PB v. 22.3.) ging es mit dem Aktienkurs der Münchener Rück seit Mitte April bergab. Mit ausreichendem Abstand zu unserem Stopp dreht die DAX-Aktie…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×