Kerninfrastruktur

Vantage Towers – Vodafone führt hübsche Tochter aufs Parkett

Es dürfte der größte Börsengang (IPO) des Jahres in Europa werden (s. a. „Unsere Meinung“ auf S. 1): Der britische Mobilfunkanbieter Vodafone will am Donnerstag (18.3.) bis zu 124,4 Mio. Aktien seiner Sendemast-Tochter Vantage Towers im Prime Standard der Deutschen Börse listen. Da die Papiere laut der beteiligten Investmentbanken im Bereich von 24,00 bis 25,00 Euro zugeteilt werden sollen, ergibt sich ein Emissionserlös von gut 3 Mrd. Euro, der deutlich höher ausfällt als bei Auto1 (1,8…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Fondsbericht | 06. Dezember 2021

PLATOW-Fonds

Der November startete, wie der Oktober geendet hatte: mit Kursgewinnen am deutschen Aktienmarkt. Bereits am dritten Handelstag kletterte der DAX auf ein neues Allzeithoch, dem zügig…

| Sportartikel | 02. Dezember 2021

Bislang war Anta Sports nur in China eine große Nummer, doch nun sind die Sportartikel auch beim für Streetware spezialisierten Online-Händler Def Shop verfügbar – ein erster Schritt,…

| Soziale Netzwerke | 02. Dezember 2021

Die weltweiten Aktienmärkte sind aus Sorge vor der neuen Corona-Variante Omikron kräftig ins Rutschen geraten. Auch die Aktie der chinesischen Social-Media-Plattform Weibo (34,60 Euro;…

| Autobauer | 02. Dezember 2021

Anfang November hatte Nissan starke Zahlen für das 1. Hj. des Gj. 2021/22 (per 30.3.) vorgelegt. Der japanische Renault-Partner schreibt wieder Gewinne, nachdem im Vj. die Nachwirkungen…

| Assekuranz | 29. November 2021

2,2 Mrd. Euro hat Corona die privaten Krankenversicherer bisher gekostet. Die größten Brocken sind Hygienepauschale und Krankenhausaufenthalte mit 700 Mio. bzw. 640 Mio. Euro. Letztere…