Kerninfrastruktur

Vantage Towers – Vodafone führt hübsche Tochter aufs Parkett

Es dürfte der größte Börsengang (IPO) des Jahres in Europa werden (s. a. „Unsere Meinung“ auf S. 1): Der britische Mobilfunkanbieter Vodafone will am Donnerstag (18.3.) bis zu 124,4 Mio. Aktien seiner Sendemast-Tochter Vantage Towers im Prime Standard der Deutschen Börse listen. Da die Papiere laut der beteiligten Investmentbanken im Bereich von 24,00 bis 25,00 Euro zugeteilt werden sollen, ergibt sich ein Emissionserlös von gut 3 Mrd. Euro, der deutlich höher ausfällt als bei Auto1 (1,8…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Medizintechnik | 07. Mai 2021

Big Pharma und Biotech profitieren überdurchschnittlich von der Corona-Krise. Dass dies jedoch kein genereller, branchenweiter Effekt ist, spürt zurzeit der DAX-Konzern Fresenius. Nach… mehr

| Robotik | 06. Mai 2021

Der japanische Roboterbauer Fanuc hat dank eines Schlussspurts seine Jahresziele klar übertroffen. Der Umsatz kletterte um 8,5% auf 551,29 Mrd. Yen, wie das Unternehmen mitteilte. Nach… mehr

| Immobilien | 05. Mai 2021

„Alstria Office ist krisenresistent“ hatten wir Anfang März getitelt und das bewies der Büroimmobilienverwalter nun erneut eindrucksvoll. Den Q1-Zahlen vom Montag (3.5.) zufolge blieben… mehr

| Elektronik | 05. Mai 2021

In einem schwachen Marktumfeld gelang Katek am Dienstag (4.5.) ein gelungenes Börsendebüt. Das Elektronikunternehmen reizte mit dem Ausgabepreis von 23,00 Euro die mögliche Preisspanne… mehr

| Chemie | 03. Mai 2021

Die hohe Nachfrage nach Polymeren, Silikonen und Solarsilizium bescherte Wacker Chemie ein Q1 über den Erwartungen. Nach den am Freitag (30.4.) vorgelegten Zahlen stieg der Umsatz um… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×