Börsenmantel

SPAC – Sack ohne Katze

Ein neuer Börsentrend aus den USA schwappt gerade nach Europa. Was früher ein leerer Börsenmantel war, heißt heutzutage „special purpose acquisition company“, kurz SPAC. Im vergangenen Jahr wurden in den USA nach Berechnungen von Dealogic 82,4 Mrd. US-Dollar für 248 SPACs eingesammelt, im Januar waren es auch schon wieder etwa 70 SPACs mit rd. 20 Mrd. Dollar.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Telekommunikation | 18. März 2021

Bei Magyar Telekom zeigen sich auch im Gesamtjahr kaum positive Entwicklungen, obwohl Telekommunikationsunternehmen doch als Gewinner der Pandemie gelten – dank der Ausgangsbeschränkungen… mehr

| Energieversorgung | 17. März 2021

Für Rolf Martin Schmitz hätte das Ende als RWE-Chef kaum schöner sein können. Mit glänzender 2020er-Bilanz (3,2 Mrd. Euro ber. EBITDA, 1,2 Mrd. Euro Nettoergebnis) übergibt der CEO… mehr

| Banken | 15. März 2021

Anfang dieser Woche wird die BaFin nach unseren Informationen für die Bremer Greensill Bank Insolvenz beantragen. Damit wäre der Weg frei für die Entschädigung der Greensill-Kunden… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×