TRIEBWERKSHERSTELLER

MTU profitiert von Boeing-Problem

Bei MTU laufen die Geschäfte ohnehin schon gut. Aber das anhaltende Startverbot für die Boeing 737 Max spielt dem Triebwerksbauer zusätzlich in die Karten. Denn Airlines müssen Ersatz finden und ihre stärker genutzten Flieger häufiger warten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Spezialchemie | 22. Mai 2020

Der Spezialchemiekonzern Lanxess ist wieder einen Blick wert. Der Hersteller chemischer Zwischenprodukte profitiert von einer breiten Aufstellung. Bei den Q1-Zahlen gab es daher Lichtblicke… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×