Biotechnologie

Formycon will Coronavirus töten

Die Börse hat einen neuen Corona-Liebling gefunden. Seitdem Formycon die Entwicklung eines Medikaments angekündigt hat, das die Ausbreitung des Coronavirus im menschlichen Körper stoppen kann, ist die Aktie (65,60 Euro; DE000A1EWVY8) durch die Decke gegangen. PB-Leser sind in dem Papier seit Anfang August engagiert, zuletzt hatten wir bei kleineren Rücksetzern Mitte Oktober zum Aufstocken geraten (vgl. PB v. 23.10.). Nachdem sich der Kurs in den vergangenen fünf Handelstagen fast verdoppelt…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| IT-Dienstleister | 24. Februar 2021

Zum Ende des vergangenen Jahres ging der Cenit-Aktie etwas die Puste aus. Legte sie von Mitte März bis Mitte Oktober noch knapp 70% zu, korrigierte sie in den folgenden zweieinhalb… mehr

| Videospiele | 24. Februar 2021

Angetrieben von einem Rekord-Schlussquartal geht die Rally von Media and Games Invest (MGI) weiter. Seit Jahresbeginn hat sich der Kurs der Scale-Aktie (3,87 Euro; MT0000580101) fast… mehr

| Bauwirtschaft | 18. Februar 2021

Die Cimic-Aktie (13,50 Euro; A14SB9; AU000000CIM7) hat in den vergangenen Tagen ordentlich Prügel bezogen. Um fast 20% rauschte das Papier auf Wochensicht abwärts. Sämtliche, seit unserer… mehr

Batteriehersteller | 17. Februar 2021

Die Akasol-Aktie (124,20 Euro; DE000A2JNWZ9) könnte bald vom Börsenparkett verschwinden. Am Montag (15.2.) hat sich der Batteriehersteller bereits mit dem internationalen Automobilzulieferer… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×