Software

SAP knabbert am Oktober-Gap

SAP Innovation Center
SAP Innovation Center © SAP AG

Im Chartbild von SAP klafft seit Oktober eine breite Lücke. Als Konzernchef Christian Klein verkünden musste, dass die 2020er-Jahresziele nicht zu halten sind, schmierte die Aktie (115,72 Euro; DE0007164600) um rd. 20% ab. Seither knabbert das Papier an diesem Gap, konnte jetzt aber einen wichtigen Schritt nach oben machen:

Weil das Cloud-Geschäft im Q1 nach ersten vorläufigen Eckdaten stark lief, präzisierten die Walldorfer Teile ihrer Guidance für 2021: Das Geschäft mit der Wolke soll Umsätze von 9,2 Mrd. bis 9,5 Mrd. (zuvor: 9,1 Mrd. bis 9,5 Mrd.) Euro generieren, die Cloud- und Softwareerlöse sollen 23,4 Mrd. bis 23,8 Mrd. (zuvor: 23,3 Mrd. bis 23,8 Mrd. Euro) einbringen.

Für fast noch wichtiger halten wir, dass das Betriebsergebnis im Q1 um 17% auf 1,74 Mrd. Euro und die Marge entsprechend um 4,7 Prozentpunkte auf 27,4% kletterte. Wir können uns gut vorstellen, dass bei nächster Gelegenheit auch in diesem Bereich die Guidance angepasst wird. Die DAX-Aktie, die sich am Donnerstag (15.4.) anschickte, die 200-Tage-Linie zu erobern, ist mit einem KGV von 24 und einer Rendite von 1,6% weiterhin aussichtsreich bewertet.

SAP bleibt ein Kauf. Unser Stopp klettert von 81,50 auf 89,80 Euro.

Die PLATOW Börse 4 Wochen gratis lesen!

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Halbleiter | 26. November 2021

Erstmals konnte Infineon in einem Gj. (per 30.9.) die Umsatzmarke von 11 Mrd. Euro knacken und damit die Erlöse des Vj. (8,57 Mrd. Euro) um 29% übertreffen. Dabei stieg die für die…

| Rohstoffe | 25. November 2021

Die hohe Nachfrage nach Rohstoffen, die in den vergangenen Monaten zu steigenden Preisen geführt hat, sorgte auch bei vielen Aktien aus diesem Segment für Kursgewinne. Dies gilt allerdings…

| Mischkonzern | 25. November 2021

Erst Anfang November hatte BYD eine Kapitalerhöhung (KE) durchgeführt und dabei rd. 1,78 Mrd. US-Dollar eingesammelt. Nun kündigte das vom US-Investor Warren Buffett und seiner Holding…

| E-Commerce | 25. November 2021

Am vergangenen Donnerstag (18.11.) legte Alibaba Q2-Zahlen vor. Umsatzseitig waren 205 Mrd. Yuan (rd. 28,7 Mrd. Euro) erwartet worden, die unser Musterdepotwert mit 201 Mrd. Yuan leicht…