Batteriehersteller

Voltabox stellt sich für 2020 auf

Dass die Q3-Zahlen, die Voltabox am Mittwoch (13.11.) präsentierte, keinesfalls positiv sein werden, war keine Überraschung. Schon im Sommer kappte der Hersteller von Batteriesystemen die Prognose, da ein Großauftrag ins kommende Jahr verschoben wurde (vgl. PB v. 14.8.).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Sicherheitstechnik | 19. Juni 2020

Seit Mittwoch (17.6.) geht der Sicherheitsexperte Secunet wieder auf Rekordjagd. Noch im April stapelten die Essener wegen fehlender Umsätze aus dem 2019er-Rollout des Gesundheitskonnektors… mehr

| Dachwikifolio | 13. Mai 2020

Nach der vor allem relativ guten Performance während der jüngsten, etwas stärkeren Korrektur an den Märkten hat sich unser Dachwikifolio auch während der Erholungsversuche der vergangenen… mehr

| Batteriehersteller | 13. Mai 2020

Über 8% rauschte die Aktie von Voltabox zum Wochenstart in den Keller. Damit reagierten Anleger auf die bereits am Freitagnachmittag (8.5.) veröffentlichen vorläufigen Zahlen für das… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×