Verlag

Bastei Lübbe – Börsen-Bestseller

Die strategische Neuausrichtung im vergangenen Jahr mit einem klaren Fokus auf das Verlagsgeschäft hat sich Bastei Lübbe im Gj. 2021/21 (per 31.3.) ausgezahlt. Wie die Kölner am Dienstag (13.7.) berichteten, stieg der Umsatz um 13,7% auf 92,7 Mio. Euro, das EBIT konnte von 4,1 Mio. auf 10,9 Mio. Euro sogar weit mehr als verdoppelt werden.

Die Marge sprang von 5,1 auf 11,7% nach oben. Auch die bilanzielle Entwicklung stimmt: Die Eigenkapitalquote stieg deutlich von 39,9 auf 47,3%, der operative Cashflow erreichte 10,4 Mio. Euro (+49%). Für das laufende Gj. bleibt Vorstandssprecher Joachim Herbst zuversichtlich, denn mit Ken Follett…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Berichtssaison | 14. Juli 2021

Mehr als nur TINA

In den USA gaben am Dienstag (13.7.) die Großbanken den Startschuss in die Q2-Berichtssaison (s. a. „US-Aktie der Woche“ auf S. 2). Der Knall war deutlich vernehmbar, denn sowohl JP… mehr

| Autobauer | 14. Juli 2021

VW schraubt die Ziele hoch

Klotzen statt kleckern! So lässt sich die neue Unternehmensstrategie von VW zusammenfassen, die der Autobauer am Dienstag (13.7.) vorstellte. Das Mittelfristziel für die operative Marge,… mehr

| Chemie | 14. Juli 2021

BASF – Auf der Erfolgsspur

Bei BASF läuft das Geschäft derzeit prächtig. Der Konzern erhöhte am Freitagabend (9.7.) die Prognose für das Geschäftsjahr. Demnach erwarten die Ludwigshafener einen Jahresumsatz von… mehr

| Chemie | 14. Juli 2021

Covestro – Positives Fahrwasser

Der Chemiekonzern Covestro passt seine Prognose für 2021 – ähnlich wie zuvor bereits BASF (s. S. 1) – nach oben an. Im Fahrwasser einer starken Konjunkturerholung stellt das Unternehmen… mehr

| Personaldienstleister | 14. Juli 2021

Amadeus bleibt „on Fire“

Gute Q1-Daten haben dem Personalvermittler Amadeus Fire im Frühjahr ordentlich Schwung verliehen. Diese Entwicklung sollte sich fortsetzen, denn wir erwarten auch vom Q2 positive Zahlen.… mehr