Nahrungsmittel

Heineken – Nachhaltig auf ein neues Allzeithoch

Ob Regierungs- oder Parteichefs, Trainer, Kardinäle oder CEOs: In Deutschland vergeht derzeit kaum ein Tag ohne die Rücktrittsankündigung von Führungspersönlichkeiten. Nun hat diese Welle auch Belgien erfasst. Nach 15 Jahren im Amt nimmt Heineken-Chef Jean-François van Boxmeer im Sommer seinen Hut und übergibt die Führung des Brauerei-Riesen zum 1.7. an Dolf van den Brink. Es sei Zeit für einen Generationenwechsel, begründet van Boxmeer den Schritt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Technologie | 17. Februar 2020

Gute Geschäfte im Q4 sorgten bei Jenoptik im Gj. für ein Umsatzplus von 2,5% auf 855 Mio. Euro und ein EBITDA von 134 Mio. Euro (+5%). Die Marge stieg von 15,3 auf 15,7%. Die Jenaer… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×