Wasserversorgung

Veolia schmiedet feuchte Allianz

Trinkwasser entwickelt sich zu einem knappen Gut. Laut Unicef haben 2,2 Mrd. Menschen auf der Welt keinen regelmäßigen Zugang zur kostbaren Flüssigkeit. Veolia gehört zu den führenden Unternehmen in Sachen Trink- und Abwasser (42% Umsatzanteil). Die Franzosen betreiben im Auftrag der Kommunen Wasserverarbeitungs- und Abwasserentsorgungsanlagen, wodurch sie weltweit 95 Mio. Bewohner mit der lebensnotwendigen Ressource versorgen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Einzelhandel | 19. Mai 2022

Auf den ersten Blick sehen die Q1-Zahlen der polnischen Eurocash gut aus: Der Umsatz legte um 12,3% auf 6,53 Mrd. polnische Zloty (PLN; rd. 1,41 Mrd. Euro) zu. Damit übertraf der Lebensmittelhändler…

| Marktausblick | 19. Mai 2022

EM

Die führenden westlichen Notenbanken, allen voran Fed und EZB, aber zunehmend auch die Bank of Japan, werden trotz jüngst entflammter Aktivitäten die Inflation weltweit nicht so schnell…

| IT-Dienstleister | 18. Mai 2022

Adesso bleibt klar auf dem Wachstumspfad. Der IT-Dienstleister erzielte im Q1 ein Umsatzwachstum von 29% (org.: 23%) auf 209,8 Mio. (Vj.: 163,2 Mio.) Euro. Inklusive Einmal-effekten…

| Versicherungswesen | 13. Mai 2022

Wie ein Damoklesschwert hängen die Klagen von institutionellen Kunden in den USA seit dem Herbst über dem Kurs der Allianz-Aktie. Nicht ganz zu Unrecht, wie sich jetzt zeigt. Wurden…

| Telekommunikation | 13. Mai 2022

Der spanische Telefónica-Konzern gehört mit seinen Geschäften auf dem Heimatmarkt, in Deutschland und Südamerika zu den größten Telekomunternehmen der Welt. Jedoch war das Unternehmen…