Fondsverwalter

Ökoworld verdient prächtig

Ökoworld gab am Dienstag (12.10.) eine Erhöhung der Gewinnprognose für das Gj. 2021 bekannt. So soll der Gewinn bei 27,4 Mio. Euro liegen. Im Vj. belief sich der Überschuss noch auf 24,1 Mio. Euro. Das Unternehmen, das sich vollständig auf die Auflage ethischer und nachhaltiger Fonds spezialisiert hat, bekommt durch den ESG-Trend enormen Rückenwind. Gerade auch im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge ist ein Trend hin zu nachhaltigen Investments zu beoabachten, von dem Ökoworld profitiert.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Börsenbetreiber | 25. Oktober 2021

Ein solides Zahlenwerk legte die Deutsche Börse vor. Demnach kletterten im Q3 die Nettoerlöse um 18% auf 837,9 Mio. (Vj.: 707,5 Mio.) Euro, das EBITDA sogar um 25% auf 499,5 Mio. (Vj.:…

| Rückversicherungen | 25. Oktober 2021

Munich Re konnte die Anleger am Dienstag (19.10.) mit einem unerwartet guten Quartalsergebnis von 400 Mio. Euro positiv überraschen. Analysten hatten im Vorfeld mit einem leichten Verlust…

| Finanzdienstleister | 20. Oktober 2021

Bei der Umweltbank läuft bis zum 27.10. eine Kapitalerhöhung (KE) gegen Bareinlage im Verhältnis 7:1 zuzüglich einer Zuzahlung von 16,50 Euro. Insgesamt werden bis zu 4,4 Mio. neue…

| Medizintechnik | 18. Oktober 2021

Im Q3 hat Drägerwerk wie befürchtet einen Rückgang ggü. dem Corona-befeuerten Vj.-Ergebnis hinnehmen müssen. Der Umsatz sank währungsbereinigt (wb.) um 11,8% auf rd. 770 Mio. Euro,…

| Haushaltsgeräte | 15. Oktober 2021

Leifheit senkte am Mittwoch (13.10.) die Erwartungen für das 2021er-EBIT auf 15 Mio. bis 20 Mio. (zuvor: 20 Mio. bis 24 Mio.) Euro. Die Umsatzprognose blieb unverändert.