Diagnostik

Heißer Poker um Qiagen

Turbulente Wochen liegen hinter Qiagen. Schickten zunächst der überraschende Rücktritt des langjährigen CEO Peer Michael Schatz und schwache Q3-Zahlen die Aktie auf Talfahrt, ging es dank aufkeimender Übernahmefantasien wieder aufwärts.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Altersvorsorge | 02. März 2020

Satte 26% legte der DAX im vergangenen Jahr zu. Doch an den deutschen Privatanlegern ist die Kursrally einmal mehr weitgehend vorbeigegangen. Nach einer Erhebung des Deutschen Aktieninstituts… mehr

| Mode | 24. Februar 2020

Johannes Ehling ist der Mann, der Gerry Weber eigentlich durch den Konzernumbau führen und den Neustart bei den Westfalen orchestrieren sollte. Jetzt haben der Konzernchef und sein… mehr

| Dienstleister | 14. Februar 2020

Der überraschende Rücktritt von Nanogate-CEO Ralf Zastrau hat die Aufwärtsbewegung der Scale-Aktie (12,45 Euro; DE000A0JKHC9) jäh gestoppt. In der Spitze verlor das Papier am Mittwoch… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×