Holidaycheck kriegt die Talente

Der langanhaltend warme Sommer und die Fußball-WM haben es der Tourismus-Branche nicht leicht gemacht. Dass Holidaycheck im Q3 dennoch wachsen konnte, erfreut CEO Georg Hesse daher besonders. In den ersten neun Monaten steigerte der Reiseportal-Betreiber den Umsatz um 16,3% auf 108,4 Mio. Euro und baute das um Vergütungsprogramme und Pensionsverpflichtungen bereinigte EBITDA von 1,2 Mio. auf 10,5 Mio. Euro aus.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Halbleiter | 28. September 2020

Bei Süss Microtec lief das Q2 sehr gut. Der Umsatz sprang um 52,3% auf 71,6 Mio. Euro und das EBIT erreichte 10,6 Mio. Euro nach -2,9 Mio. Euro im Vorjahr. V. a. die starke Nachfrage… mehr

| Agentur | 25. September 2020

Auch der Werbemarkt leidet unter Corona. Daher sank bei Syzygy der Umsatz im Q2 um 24% auf 12 Mio. Euro und das EBIT um 67% auf 0,45 Mio. Euro, womit die Marge auf 3,8 (Vj.: 8,6)% nachgab.… mehr

| Handel | 18. September 2020

Wie wir zuverlässig hören, steht der Einstieg eines Investors bei der BayWa-Öko-Strom-Tochter BayWa r.e. kurz bevor. Dabei handelt es sich um einen langfristig orientierten Infrastruktur-Investor. mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×