Pharma

AstraZeneca – Alleine stark genug

Es klang nach einer dieser Elefanten-Hochzeiten, die Börsianer lieben. AstraZeneca sei angeblich daran interessiert, den kleineren US-Konkurrenten Gilead Sciences zu übernehmen. Rund 240 Mrd. US-Dollar wäre die Verbindung der beiden Pharmariesen wert, die Branche würde neu sortiert. Doch wir glauben nicht an die Fusion, zu der sich beide Unternehmen auch sehr zurückhaltend äußerten. Für die Briten sieht die Zukunft auf Grund ihrer Forschungsstärke ohnehin auch alleine sehr rosig aus.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| E-Commerce | 22. Oktober 2020

MercadoLibre (MeLi) ist inzwischen noch vor dem Rohstoff-Riesen Vale mit 62 Mrd. US-Dollar das wertvollste Unternehmen Südamerikas. Seit dem Corona-Tief am 1.4. hat sich die Aktie (1 137,00… mehr

| Banken | 19. Oktober 2020

Ein- bis zweimal im Jahr trifft sich das Top-Management der UBS zum Management Offside. Dann geht es um strategische Themen, auch M&A. In den vergangenen Jahren wurden dabei in schöner… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×