Chemie

IBU-tec verdient an der E-Mobilität

Bei IBU-tec steckt viel Fantasie im Geschäft für die E-Mobilität. In Bitterfeld haben die Weimarer jetzt eine neue Drehrohranlage in Betrieb genommen, in der bei Temperaturen über 1 000 Grad Celsius Batteriewerkstoffe für die Elektromobilität hergestellt werden können.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bildverarbeitung | 27. Mai 2020

Zur virtuellen HV am Dienstag (26.5.) hatte Basler für seine Investoren neben der Dividende von 0,26 Euro je Aktie (50,40 Euro; DE0005102008) auch eine Überraschung im Gepäck: mehr

| wikifolio | 20. Mai 2020

Der DAX hat den zuvor noch nicht investierten Tradern am Donnerstag einen großen Gefallen getan. Es kam zu einem fast schon nicht mehr für möglich gehaltenen Kaufsignal auf relativ… mehr

| Cloud-Telefonie | 20. Mai 2020

Das ist mal ein messbarer Corona-Gewinn. Der Cloud-Telefonieanbieter Nfon machte im März mit jedem Kunden einen um 5,5% höheren Umsatz als im Q1-Durchschnitt. „Wir registrieren eine… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×