Verpackungsspezialist

Ringmetall – Breitbeinig krisenfest

Uns gefällt die deutlich breitere Aufstellung, die sich der Verpackungsspezialist Ringmetall durch die Zukäufe von Tesseraux und Sorini verpasst hat. Durch die Erweiterung der Produkte um Inliner, also von Kunststoffsäcken für Fässer, konnten u. a. die Pharma- und Nahrungsmittelindustrie als Neukunden gewonnen werden, was die Abhängigkeit von den zyklischen Sektoren Auto und Chemie entscheidend verringerte. Zudem macht dieser Bereich die Münchner „systemrelevant“, was in der Corona-Krise…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Handel | 07. August 2020

Ausgerechnet Großhandelsriese Metro, dessen Hauptkunden corona-gebeutelte Gastronomen sind, schreitet dieser Tage mit breiter Brust und großer Zuversicht in die letzten Wochen seines… mehr

| IT-Dienstleister | 07. August 2020

Hannes Niederhauser, CEO von S&T, legt sich fest: Die für 2020 gesteckten Ziele werde der IT-Dienstleister „auf alle Fälle erreichen“. 1,15 Mrd. Euro beim Umsatz und 115 Mio. Euro beim… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×