Verpackungsspezialist

Ringmetall – Breitbeinig krisenfest

Uns gefällt die deutlich breitere Aufstellung, die sich der Verpackungsspezialist Ringmetall durch die Zukäufe von Tesseraux und Sorini verpasst hat. Durch die Erweiterung der Produkte um Inliner, also von Kunststoffsäcken für Fässer, konnten u. a. die Pharma- und Nahrungsmittelindustrie als Neukunden gewonnen werden, was die Abhängigkeit von den zyklischen Sektoren Auto und Chemie entscheidend verringerte. Zudem macht dieser Bereich die Münchner „systemrelevant“, was in der Corona-Krise…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Landesbank | 31. August 2020

Eigentlich ist eine breite Aufstellung im reichen Südwesten der Republik ein Standortvorteil für Banken. Die Probleme der Automobilindustrie und ihrer oft mittelständischen Zulieferer… mehr

| Erneuerbare Energien | 28. August 2020

Die Rally, die Encavis seit dem Corona-Crash im März hinlegt, ist phänomenal – und für uns zugleich äußerst ärgerlich. Nachdem die SDAX-Aktie (15,04 Euro; DE0006095003) mit einem 20%-Kurssprung… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×