Immobilien

FCR gewinnt an Aufmerksamkeit

Nach neun Monaten ist FCR Immobilien auf einem guten Weg, die Jahresprognose zu erreichen. Denn das EBT stieg bis Ende September um 35,8% auf 9,1 Mio. Euro, wodurch die Guidance von 14 Mio. Euro mit einem traditionell starken Q4 erreicht werden kann.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Biokraftstoffe | 31. Januar 2022

Prognoseerhöhungen gehören bei Verbio bereits seit vielen Jahren zum guten Ton. Für das laufende Gj. 2021/22 (per 30.6.22) ist es seit vergangenem Mittwoch (26.1.) bereits die dritte.…

| Bauunternehmen | 26. Januar 2022

Der schwache Montag (24.1.) an den Börsen hat uns um die Gelegenheit gebracht, mit Wacker Neuson am erhofften Aufschwung des Bausektors teilhaben zu können. Ein Minus von bis zu 12%…

| Online-Möbelhändler | 26. Januar 2022

Bei Westwing lief 2021 gut, da der Onlinehändler für Wohnaccessoires und Möbel weiter von den Pandemie-Beschränkungen profitierte. Dank eines ordentlichen Q4 mit einem guten Weihnachtsgeschäft…

| Modeartikel | 26. Januar 2022

Dank eines starken Schlussspurts im Q4 (wb. Umsatzwachstum: +51%; EBIT auf vorl. Basis: 100 Mio. nach 13 Mio. Euro im Vj.) gelang es Hugo Boss, die erst im Oktober angehobene Prognose…