Softdrinks

Coca-Cola will Pepsi wieder die Softdrink-Krone abjagen

Mit dem Zukauf von Zusatzgeschäften hat der ärgste Rivale Pepsi den Konkurrenten Coca-Cola vom Softdrink-Thron gestoßen. Aber jetzt schlägt der Konzern aus Atlanta zurück: Anfang des Monats verkündete Vorstandschef James Quincey den Kauf des Sportgetränkeherstellers Bodyarmor. Nachdem Coca-Cola schon 2018 einen Anteil von 15% erworben hatte, werden nun die restlichen 85% für 5,6 Mrd. US-Dollar erworben.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Biotechnologie | 10. Juni 2022

Für die deutsche Biotechnologie war Corona ein Segen: Mit Biontech und Curevac mischten zu Beginn gleich zwei deutsche Sternchen bei der Vakzinherstellung mit. Der hiesigen Biotech-Szene…

| Modehandel | 10. Juni 2022

Mit der Wiedereröffnung der Innenstädte florierte das Geschäft vieler Bekleidungskonzerne. Zu den Profiteuren zählt die spanische Inditex, die unter dem Konzerndach neben der Modekette…

| E-Commerce | 09. Juni 2022

Nicht alle chinesischen Unternehmen litten gleichermaßen unter den strikten Lockdowns. Der chinesische Online-Händler Alibaba etwa konnte am 26.5. mit seinen Q4-Zahlen (per 31.3.) mit…

| Aktien-Momentum-Strategie | 08. Juni 2022

Bei unserem Relative Stärke-Ranking läuft es in diesen Tagen wie in der Fußball-Bundesliga. Wenn dort die Bayern aus München mal einen Rückschlag erleiden, schlagen sie in der Regel…

| Autobauer | 06. Juni 2022

Volkswagen-CEO Herbert Diess

Volkswagen soll zum zweitgrößten Software-Konzern Europas nach SAP aufsteigen, kündigte VW-Chef Herbert Diess gewohnt großspurig im Frühjahr 2021 an. Die Software-Entwicklung gilt als…