Automobilzulieferer

Bertrandt investiert wieder mehr

Als Dienstleister für den Bereich der Automobilentwicklung hat sich Bertrandt jüngst wacker geschlagen. Die Bäume wuchsen allerdings auch im 1. Hj. (per 31.3.) nicht in den Himmel. Wie die Baden-Württemberger am Donnerstag (6.6.) berichteten, lag das v. a. an den um gut ein Drittel auf 53,3 Mio. Euro erhöhten Investitionen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

wikifolio | 23. September 2020

Fast sechs Monate lang lag der 20-Tage-Durchschnitt des Euwax Sentiments unterhalb der Nulllinie. Die hatte der Stimmungsindex am 24. März unterschritten und danach nicht wieder zurückerobern… mehr

| Versorger | 11. September 2020

Anhand der vorläufigen Hj.-Zahlen vom Donnerstag (10.9.) sehen wir 2G Energy weiter auf dem Vormarsch. Der Anbieter von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen musste zwar Umsatzein-bußen von… mehr

| Pharma | 11. September 2020

Die Hj.-Zahlen des Börsenneulings PharmaSGP können sich durchaus sehen lassen. Der Umsatz ist um 7% auf 33,8 Mio. Euro, das EBIT gleichzeitig aber um 17,7% auf 10,6 Mio. Euro geklettert… mehr

| E-Commerce | 10. September 2020

Monatelang ging es für die Aktie des chinesischen Online-Flash-Sale-Anbieters Vipshop (13,80 Euro; A1JVJQ; US92763W1036) stetig nach oben. Doch nun der herbe Dämpfer: Auf Monatssicht… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×