Unsere Meinung

Gesunde Skepsis füttert die Hausse

Der DAX flirtete in der abgelaufenen Börsenwoche mit den Extremen: Am Montag (3.2.) kam das Leitbarometer mit 12 990 Punkten dem Jahrestief von Ende Januar gefährlich nahe, nur um bis Donnerstag (6.2.) mit 13 606 Zählern ans bisherige Jahreshoch zu klettern. Der Wochengewinn von gut 4% entschädigt Investoren denn auch für den im historischen Vergleich schwachen Januar, der mit -2,2% der schlechteste Jahresauftakt seit 2016 war.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Pharmaunternehmen | 06. August 2020

Eigentlich wollten wir schon vor Wochenfrist unser Votum für Daiichi Sankyo überprüfen, nachdem der japanische Pharmakonzern eine milliardenschwere Zusammenarbeit mit der britischen… mehr

Wohnmobile | 05. August 2020

Schon seit einigen Jahren erlebt die Caravan- und Wohnmobilbranche eine Renaissance. Doch das Coronavirus und die mit ihm verbundene Unsicherheit, wo Urlaub wie möglich ist, hat dem… mehr

| Medizintechnik | 05. August 2020

Der 16,4 Mrd. US-Dollar schwere Zukauf von Varian Medical Systems hat Siemens Healthineers an der Börse einige Kritik eingebracht. Weil die Akquisition auf den ersten Blick teuer erscheint… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×