IT-Dienstleister

Compugroup bleibt auf Kurs

Am Montag (7.12.) blieb Compugroup mit dem Ausblick für 2021 der langjährigen Wachstumsstrategie treu. Diese fußt auf internen organischen Fortschritten und wird Jahr für Jahr durch Zukäufe unterstützt. 2020 gelangen zwei größere Akquisitionen (Krankenhausinformationssysteme von Cerner, eMDs) und so erwartet der Softwareanbieter für das Gesundheitswesen im nächsten Jahr ein Umsatzplus von rd. 20%.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Spielehersteller | 13. Mai 2021

Mit seiner jüngsten Gj.-Bilanz konnte der japanische Spielehersteller Bandai Namco nicht punkten. Mit 741 Mrd. Yen Umsatz (+2,3%) übertrifft Bandai zwar Prognose und Analystenerwartung.… mehr

| Kamerahersteller | 13. Mai 2021

Lange wurden die Aktien des Kameraherstellers Canon (19,42 Euro; 853055; JP3242800005) von der Börse links liegen gelassen. Vor allem die wachsende Smartphone-Konkurrenz gab Anlegern… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×