Windkraft

PNE – Ausblick überzeugt nicht

Vor rd. 1,5 Jahren ist der Übernahmeversuch von PNE durch Morgan Stanley gescheitert. Mit ihrem Infrastrukturfonds kamen die US-Amerikaner nur auf 39,8% der Stimmrechte, sodass die Börsennotiz fortgeführt wird. Geschadet hat das den Cuxhavenern aber nicht, auch wenn die strategischen Fortschritte nicht so recht überzeugen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Wehrtechnik | 28. April 2021

Am Wochenende vermeldete Hensoldt den Einstieg eines neuen Großaktionärs. Der italienische Rüstungs- und Luftfahrtkonzern Leonardo hat einen 25,1%-Anteil an den Taufkirchenern vom US-Finanzinvestor… mehr

| Halbleiter | 22. April 2021

Es hatte sich angesichts der extrem hohen Nachfrage bereits angedeutet: Der weltgrößte Chip-Auftragsfertiger Taiwan Semiconductor Manufacturing (TSMC) hat ein weiteres starkes Quartal… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×