Finanzdienstleister

Amundi setzt sich Europas ETF-Krone auf

Vor ziemlich genau einem Jahr, in PB v. 9.10.20, haben wir uns zuletzt mit Amundi befasst. Und seither hat sich beim französischen Vermögensverwalter einiges getan. Die Spatzen pfiffen es bereits im Herbst 2020 von den Dächern, dass Amundi an Lyxor, der Fondsplattform von Société Général, interessiert ist. Im vergangenen April begannen dann Verhandlungen, die bis Jahresende zu einer Übernahme führen sollen. Amundi erhielte dadurch zusätzliche Assets under Management (AuM) in Höhe von 124 Mrd. Euro, wovon 77 Mrd. Euro in ETFs investiert sind und 47 Mrd. Euro in aktiven Fonds. Es würde den Aufstieg zu Europas ETF-Spitze bedeuten mit AuM von 142…

Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Politik und Wirtschaft | 08. Oktober 2021

Kann die „Ampel“ Börse?

„Jamaica“ scheint raus, die Wahrscheinlichkeit, dass Deutschland künftig von einer „Ampel“ regiert wird, ist seit Mittwoch (6.10.) stark gestiegen. Dass der DAX tags darauf mit einem… mehr

| Laborausrüster | 08. Oktober 2021

Synlab schraubt die Ziele hoch

Trotz Corona-Impfungen lassen sich noch immer viele Menschen testen. Das ist gut für Europas größten Labordienstleister Synlab, der u. a. PCR-Tests auswertet. Im Q3 waren die Test-Aktivitäten… mehr

| Vakuumpumpen | 08. Oktober 2021

Pfeiffer Vacuum spürt keine Krise

Mit den vielfältig in der Chipbranche, Medizintechnik und Beschichtungsindustrie zum Einsatz kommenden Vakuum-Produkten feierte Pfeiffer Vacuum bereits im Q1 und Q2 Rekorde, weshalb… mehr

| Bildverarbeitung | 08. Oktober 2021

Stemmer Imaging ist im Aufwind

Auf dem Kapitalmarkttag am Dienstag (5.10.) hat Stemmer Imaging die mittelfristigen Wachstumsziele präzisiert bzw. erhöht: Die avisierte Umsatzmarke von 200 Mio. Euro soll 2024 erreicht… mehr

| Weinhändler | 08. Oktober 2021

Hawesko freut sich aufs Fest

Nach unserer Kaufempfehlung in PB. v. 16.6. markierte die Hawesko-Aktie (57,40 Euro; DE0006042708) bei 66,80 Euro ein neues Rekordhoch. Anschließend kam es zu Gewinnmitnahmen, obwohl… mehr