Leuchten

SBF bringt Zukäufe ins Spiel

Nach der Kapitalerhöhung (KE) von SBF im Juni (vgl. PB v. 4.6.) ist der Beleuchtungsspezialist bei Zukäufen schnell fündig geworden. Am Dienstag (7.9.) gaben die Leipziger bekannt, dass sie ein profitables deutsches Elektronikunternehmen übernehmen wollen. SBF rechnet dabei mit einer deutlichen Steigerung der Wertschöpfungstiefe und umfassenden Synergien.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Weihnachtsgeschäft | 01. Dezember 2021

An den lieben Kleinen wird auch im zweiten Krisenjahr nicht gespart. 8% mehr Umsatz haben hiesige Spielwarenhersteller lt. Marktforschern der npd Group in den ersten zehn Monaten eingenommen.…

| Zahlungsdienstleister | 01. Dezember 2021

Der Weg zu einem gemeinsamen europäischen Zahlungssystem bleibt steinig. Die an der European Payments Initiative (EPI) beteiligten 32 Banken und Zahlungsdienstleister konnten sich bei…

| Zentralbank | 01. Dezember 2021

Die sprunghaft gestiegene Inflation sorgt längst nicht nur am Kapitalmarkt und bei führenden Volkswirten für Sorgenfalten, auch die Verbraucher reagieren zunehmend nervös auf den ungehemmten…

| Personalie | 29. November 2021

Bundesumweltministerin kann sie nicht bleiben. Das hat aber nichts zu tun mit einer womöglich schlechten Performance im Kabinett Merkel IV und ihrem gegenwärtigen Wirkungskreis. Vielmehr…

Unternehmenspraxis im Fokus | 25. November 2021

Das Thema Nachhaltigkeit spielt auch in der Aufsichtsratsarbeit eine zunehmend wichtige Rolle, deren Bedeutung nicht zuletzt durch weitere Regulierungsvorhaben auf EU-Ebene in Zukunft…