Solar- und Windparkbetreiber

Energiekontor kauft eigene Papiere zurück

Ganz ordentlich laufen die Geschäfte bei Energiekontor, denn der Solar-und Windparkbetreiber kündigte am Montag (6.7.) ein neues Aktienrückkaufprogramm für bis zu 300 000 Aktien bzw. maximal 9 Mio. Euro an.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Beteiligungen | 10. August 2020

Auch bei Indus prägte Corona das 1. Hj. mit einem Umsatzminus von 11,7% auf 774,2 Mio. Euro und einem operativen Verlust (EBIT) von 18,3 Mio. Euro. Firmenwert-Abschreibungen von 31,6… mehr

| Handel | 07. August 2020

Ausgerechnet Großhandelsriese Metro, dessen Hauptkunden corona-gebeutelte Gastronomen sind, schreitet dieser Tage mit breiter Brust und großer Zuversicht in die letzten Wochen seines… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×