Unsere Meinung

Börse feiert, aber . . .

Börsianer neigen zur Übertreibung, an guten wie an schlechten Tagen. Noch bevor Europas Finanzminister am Dienstag (7.4.) über weitere Hilfsmaßnahmen berieten, trieb die Hoffnung auf ein baldiges Ende des wirtschaftlichen Stillstands den DAX zeitweise auf über 10 500 Punkte.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Finanzportal | 18. September 2020

Im Rahmen der Erstellung des Hj.-Berichts stellte Wallstreet:Online fest, dass die Geschäfte auf den eigenen Börsenportalen besser laufen als angenommen. Auch der durch Corona verursachte… mehr

| Bremssysteme | 11. September 2020

Mit der Rückkehr des Firmen-Patriarchen Heinz Hermann Thiele in den Aufsichtsrat hat Knorr-Bremse im Juli Hoffnungen auf Erfolge geschürt (vgl. PB v. 15.7.). Damit macht der Bremsenspezialist… mehr

| DAX-Strategien | 08. September 2020

Auch der vierte Trade in Folge bei der DAX Turbo-Long-Strategie bescherte uns leider keine Gewinne. Der am Freitagmorgen bei einem DAX-Stand von ca. 12970 Punkten erworbenen Turbo Call… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×