Finanzdienstleister

FinTech Group schraubt Prognose erneut nach oben

Bei der Frankfurter FinTech Group läuft es dagegen bestens. Nach vorläufigen Hj-Zahlen konnte die Muttergesellschaft des Online-Brokers Flatex mit einem Umsatz von 64,3 Mio. Euro ein EBITDA von 19,7 Mio. Euro erwirtschaften – beides Rekordwerte.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Gebäudetechnik | 10. Februar 2020

Am Freitag (7.2.) überraschte Centrotec mit überzeugenden vorläufigen Zahlen. Der Gebäudetechniker steigerte den Umsatz im abgelaufenen Gj. um 5,9% auf 651 Mio. Euro, hatte aber nur… mehr

| Konsumgüter | 07. Februar 2020

Erneut hat das Weihnachtsgeschäft die Kassen der Cewe Stiftung klingeln lassen. Allein das Hauptprodukt der Oldenburger, das Cewe Fotobuch, verkaufte sich im Schlussquartal 2,64 Mio.… mehr

| IT-Dienstleister | 07. Februar 2020

In der Spitze ging es für die Cancom-Aktie am Donnerstag (6.2.) um rd. 7% in den Keller. Wer die Meldung zu den vorläufigen 2019er-Ergebnissen liest, wird sich angesichts dieser Reaktion… mehr

| Personaldienstleister | 05. Februar 2020

Starke vorläufige Zahlen für das Gj. 2019 haben die Aktie von Amadeus Fire am Dienstag (4.2.) auf eine neues Allzeit-hoch getrieben. Unser Musterdepotwert konnte den Umsatz um 13,3%… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×