IT-Dienstleister

Euromicron stürzt ins Bodenlose

Ein jähes und schmerzhaftes Ende nahm unser Engagement bei Euromicron. Nachdem der Netzwerkspezialist am 10.12.19 Insolvenz anmeldete, stürzte die Aktie (0,07 Euro; DE000A1K0300) ins Bodenlose und fiel mit dem ersten Kurs am 11.12.19 von 0,49 Euro deutlich unter unseren Stopp bei 2,30 Euro.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×