Unsere Meinung

Lagarde – Stahl in Draghis Zement

CC0
CC0 © Zentrale der EZB in Frankfurt am Main

Auch wenn vielerorts in Europa über die Personalentscheidungen des Brüsseler Gipfels gegrummelt wird – die Börse feiert. Die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihe sinkt am Donnerstag (4.7.) auf ein Rekordtief von -0,409%, was dem DAX im Gegenzug bei 12 656,05 Punkten den höchsten Stand seit August 2018 beschert.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Anlagenbauer | 24. Februar 2020

Nachdem Dr. Hönle schon im vergangen Gj. größere Umsatz- und Gewinneinbußen hinnehmen musste, berichtete das Unternehmen am Freitag (21.2.) über einen schwachen Jahresauftakt. mehr

| Unsere Meinung | 21. Februar 2020

So ganz passen Beobachtung und Beurteilung an den Finanzmärkten derzeit nicht zusammen. Der DAX legte 2019 um stolze 25% zu – paradox, denn gleichzeitig stieg nach einer Studie von… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×