IT-Dienstleister

S&T – Ein Beigeschmack bleibt

Über 5% legte die S&T-Aktie zum Start in das neue Jahr am Montag (3.1.) zu. Anleger scheinen der am 28.12.21 veröffentlichten ausführlichen Stellungnahme der Österreicher zu den Vorwürfen des Shortsellers Fraser Perring (vgl. PB v. 20.12.21) Glauben zu schenken. Darin werden sämtliche Anschuldigungen zurückgewiesen, meist als falsch, unbegründet oder irreführend. Das sorgt für Vertrauen am Markt, seit dem Crash am 16.12.21 konnte die SDAX-Aktie (15,00 Euro; AT0000A0E9W5) ihren Wert um rd.…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Kreditwirtschaft | 27. Januar 2022

Zahlungsverkehr – Ist EPI noch zu retten?

Mit großen Ambitionen startete im vergangenen Jahr die European Payments Initiative (EPI). Nicht weniger als den Aufbau eines neuen, paneuropäischen Zahlungssystems, das Karten- und…