Rohstoffe

Öl-Multis gehen neue Wege

Die Rückkehr der Ölpreise auf ein Niveau, das eine profitable Förderung des schwarzen Goldes zulässt, hat den Konzernen einen glänzenden Start ins Gj. beschert. Die zuletzt starken Preisschwankungen sowie der Trend hin zu nachhaltigeren Energiequellen machen aber deutlich, dass das bisherige Geschäftsmodell keine Zukunft hat. Wir werfen daher einen Blick auf drei Europäer, die in dieser Woche Q1-Zahlen vorlegten und verstärkt in grüne Segmente investieren.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Dachwikifolio | 20. Oktober 2021

Mit einem Wochenplus von 1,4% hat unser Dachwikifolio PLATOW Best Trader Selection die Erholung nach der jüngsten Korrektur weiter fortgesetzt. Bis zu dem vor sechs Wochen markierten…

| Cyberkriminalität | 20. Oktober 2021

Die Pandemie hat das Einfallstor für Cyberkriminelle weiter geöffnet. Konkrete Hinweise auf Angriffe in den vergangenen zwei Jahren hatten 44% der vom Beratungshaus EY in der aktuellen…

| Versorger | 18. Oktober 2021

Umstrukturierungen sind im Börsenjargon meistens negativ konnotiert. Ein Unternehmen trennt sich von unprofitablen Geschäftsbereichen oder versucht, mit einer jungen Sparte neue Einnahmequellen…

| Rohstoffe | 18. Oktober 2021

Ölförderung

Die Energiepreise kennen derzeit nur einen Weg: nach oben. Am Freitag (15.10.) markierte die Rohölsorte Brent bei 84,66 US-Dollar ein Dreijahreshoch. Der Grund für die seit Wochen andauernde…