Chemie/Pharma

Merck kämpft gegen Corona

Merck Zentrale Darmstadt
Merck Zentrale Darmstadt © PLATOW

Neun Monate früher als geplant hat Merck ein neues, synthetisches Cholesterinprodukt zur Deckung des hohen Bedarfs an Lipiden auf den Markt gebracht. Dies freut die Hersteller von Corona-Impfstoffen, von denen rd. 50 (u. a. Biontech) zum Kundenkreis der Darmstädter gehören.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Elektronik | 09. September 2021

Canon-Zentrale in Amstelveen, Niederlande

Nach einem guten Auftaktquartal (s. PEM v. 13.5.) überzeugt Canon auch im Q2. Der Umsatz des japanischen Digitalkamera-Experten stieg um 31% auf 881,93 Mrd. Yen. Der Nettogewinn erreichte…

Elektrogeräte | 09. September 2021

Techtronic Industries ist Spezialist für Elektro- und Bodenpflegegeräte

Der Elektro- und Bodenpflegegerätehersteller Techtronic Industries (TTI) hat einmal mehr mit starken Zahlen auf sich aufmerksam gemacht. Der Umsatz kletterte in den ersten sechs Monaten…

| Immobilien | 08. September 2021

Eine neue Form von Monetarisierung von Gewerbeflächen in City-Lagen mahnte Brand-Experte Marc Schumacher (Avantgarde Group) beim „Capital Day 2021“ der ABG Real Estate Group von Ulrich…

| Banken | 06. September 2021

Die Personalpolitik der apoBank war in den letzten Monaten von einigen Schlenkern geprägt. Der neueste folgt dem Vernehmen nach auf der für Montag (6.9.) geplanten AR-Sitzung. Eigentlich…