Industrie

Keine Entwarnung für Gesco

Schon zum Ende des vergangenen Rumpf-Gj. hatten sich die Aussichten für wichtige Gesco-Töchter des Maschinen- und Anlagenbaus eingetrübt. Am Freitag (29.5.) offenbarte der Q1-Bericht nun, dass die Auswirkungen der Corona-Pandemie die Nachfrageschwäche noch einmal deutlich verschärft haben.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Baumaschinen | 24. September 2020

Als weltweit zweitgrößter Hersteller von Baumaschinen gilt Komatsu als Gradmesser für die globale Wirtschaftsentwicklung. Daher ist es ein gutes Zeichen, wenn die japanische Gesellschaft… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×