PLATOW Börse Depotveränderung

Unsere Strategie zu Hornbach Holding

Hornbach Holding gehört zu den absoluten Gewinnern des Börsenjahres 2020. Vom Corona-Crash im März bis Anfang Oktober hat sich der Aktienkurs mehr als verdreifacht. Dass die Bornheimer so glatt durch die Pandemie kamen, liegt zum einen daran, dass während des Frühjahr-Lockdowns in vielen Bundesländern die Bau- und Gartenmärkte geöffnet bleiben durften. Zum anderen war die Nachfrage nach Heimwerker-Produkten enorm hoch. Mit irgendetwas mussten sich die Menschen schließlich die Zeit vertreiben.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Landwirtschaft | 20. Mai 2022

Während die Getreidepreise um gut zwei Drittel über Vorjahresniveau kletterten, haben sich die deutschen Landwirte auf die neue Marktsituation eingerichtet: Sommerweizen wächst lt.…

| Bauhauskette | 18. Mai 2022

Die endgültigen Jahreszahlen der Hornbach Holding, die am Dienstag (17.5.) veröffentlicht wurden, fielen nochmals ein bisschen besser aus als vorläufig gemeldet.

| Einzelhandel | 16. Mai 2022

Nach wie vor klingt Ceconomy-Finanzvorstand Florian Wieser recht verhalten, wenn es um die Umsatzprognose geht: Für 2021/22 rechne man nur mit leichter Steigerung, erklärte er im Bilanz-Call…

| Maschinenbau | 11. Mai 2022

Es sind keine leichten Zeiten für den Maschinenbau. Dürr sieht sich aktuell sogar gezwungen, als Reaktion auf den Ukraine-Krieg sowie den erneuten Lockdown in Teilen Chinas (Umsatzanteil:…

| Industriezahlen | 09. Mai 2022

Auch wenn hohe Rohstoffpreise und Lieferkettenprobleme die Branche besonders stark betreffen – den deutschen Maschinen- und Anlagenbauern kann es so schlecht nicht gehen, wenn man die…