Autobauer

Autoindustrie – Lebenszeichen einer komatösen Branche

_ Es hat nicht erst Corona bedurft, um einen Aderlass in der deutschen Autoindustrie auszulösen. Die Pandemie traf auf eine bereits unter den Folgen von Handelsstreit und verschlafenem Strukturwandel, angeheizt durch strengere EU-Abgasregeln, der harten US-Techkonkurrenz und dem chinesischem Vormarsch in der E-Mobilität, leidende Branche. Die Viruskrise wirkte wie ein Brandbeschleuniger auf sinkende Absätze, weniger Neuzulassungen und steigende Verluste, worauf Autobauer wie Daimler, BMW,…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Automobil-Branche | 03. September 2021

In München bereitet sich der VDA auf den großen Restart der zur „IAA Mobility“ (7. bis 12.9.) erneuerten Branchenschau vor. Für den Verband und Chefin Hildegard Müller hängt viel von…

| Pharma | 01. September 2021

Die Kursentwicklung bei Valneva hat sogar die BILD-Zeitung erreicht. Denn die Aktie (21,29 Euro; FR0004056851) des französischen Impfstoffentwicklers hat ihren Wert in drei Handelstagen…

| Russland | 26. August 2021

Die Netto-Direktinvestitionen der deutschen Unternehmen in Russland sind im vergangenen Jahr deutlich eingebrochen. Die monatliche Statistik wies sogar einige rote Zahlen aus, also…

| Haushaltsgeräte | 25. August 2021

Gut ist die erste Jahreshälfte bei Leifheit verlaufen, dennoch schwächelte die Aktie des Haushaltsgeräteherstellers in jüngster Zeit. Für uns zeichnen sich aber maximal ein paar Gewitterwolken…