Onlinehandel

Amazon, Otto und Zalando geben im Online-Handel den Ton an

_ Die Pandemie hat dem Onlinehandel riesige Wachstumsraten beschert. Allerdings bleibt der Großteil des Geschäfts fest in der Hand der bekannten Platzhirsche. So haben wenig überraschend Amazon, Otto und Zalando im Corona-Jahr ihre Plätze als umsatzstärkste Onlinehändler behauptet. Aber sogar innerhalb des Führungs-Trios sind die Abstände riesengroß.

Während der US-Händler Amazon mit 13,9 Mrd. Euro E-Commerce-Umsatz unangefochten auf Platz 1 steht, folgen mit großem Abstand die deutschen Wettbewerber Otto (4,5 Mrd.) und Zalando (1,9 Mrd.). Über der 1-Mrd.-Euro-Marke befinden sich nur noch Mediamarkt (1,8 Mrd.), Saturn (1,1 Mrd.) und…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Beteiligungen | 18. Oktober 2021

EQT greift nach der Schufa

Daten sind der wertvollste Rohstoff im Zeitalter der Digitalisierung. Kaum ein anderes deutsches Unternehmen sitzt auf einem derart riesigen Berg an sensiblen Bonitätsdaten wie die… mehr

| Industrie | 18. Oktober 2021

BDI und VDMA gehen auf Ampel-Kurs

Die Deutsche Wirtschaft erwartet von einer Bundes-Ampel aus SPD, FDP und Grünen einen Neuanfang. Pünktlich zur Eröffnung sehr konkreter Gespräche der Ampel-Parteien in Berlin kommt… mehr