Reiseveranstalter

Deutschland-Chef verlässt Tui

_ Inmitten einer Krise, die für Tui die schlimmste der Firmengeschichte ist, wäre personelle Beständigkeit eigentlich wünschenswert. Dass Konzernchef Fritz Joussen nun aber in seinem Management nach neuem Personal Ausschau halten muss, und dies ausgerechnet für den Posten des Deutschland-Chefs bzw. Leiter für Zentraleuropa, könnte Tui zugutekommen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Softwarehersteller | 08. September 2021

Wer in den USA eine Steuererklärung selbst erstellen möchte oder als Selbstständiger buchhalterische Aufgaben erledigen muss, kommt an der Angebotspalette von Intuit kaum vorbei. Die…

Halbleiter | 06. August 2021

Der strukturelle Trend zu mehr Mikrochips ist nicht erst seit der Pandemie intakt, hat durch diese aber einen weiteren Schub erhalten. Der dadurch entstandene Engpass trifft diverse…

| Tabak | 05. August 2021

In Japan bestimmen steigende Corona-Zahlen und die olympischen Wettbewerbe derzeit die Schlagzeilen. Während das Rauchen bei dem Großteil der Sportler wohl gar kein Thema sein dürfte,…