ETF-Anbieter

Amundi setzt mit Übernahme von Lyxor DWS unter Druck

_ Nach der angekündigten Übernahme der Société Générale-Fondstochter Lyxor durch Amundi (Crédit Agricole) nimmt das Konsolidierungstempo in der europäischen ETF-Fondsbranche wieder deutlich zu. Bis Februar 2022 soll die Übernahme abgeschlossen sein.

Angesichts der veränderten Marktlage – Amundi steigt zum größten europäischen ETF-Anbieter auf –, fragen sich viele Beobachter, wie jetzt die DWS reagiert, die nun mit ihrer ETF-Marke Xtrackers im Gesamt-Ranking der größten ETF-Anbieter in Europa mit einem verwalteten Vermögen von knapp 134 Mrd. Euro auf Platz 3 abrutscht. Unangefochtener Platzhirsch bleibt die Blackrock-Tochter Ishares (570…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Geldinstitut | 09. April 2021

UBS will HSBC in China angreifen

Gerade mal 55 Minuten dauerte die gestrige Online-Generalversammlung der UBS. Die Unzufriedenheit der Aktionäre hält sich nach der Kursverdoppelung in den letzten 12 Monaten im Unterschied… mehr

| Versandhandel | 09. April 2021

Zalando-Rivale Asos auf Höhenflug

Was Primark für stationäre Fast Fashionists wie H&M und Inditex ist, ist Asos für den deutschen Modehändler Zalando im Netz. Und wie die Berliner können auch die Briten vom eCommerce-Boom… mehr

| Autobauer | 09. April 2021

BMW hängt Daimler im Q1 ab

Fast als hätte es Corona nie gegeben, läuft der chinesische Automarkt in diesem Jahr wieder rund. Für März vermeldete der chinesische Autoverband CAAM jetzt Daten zu ausgelieferten… mehr

| Bauindustrie | 09. April 2021

Trübe Aussichten im Baugewerbe

Dem Wohnungsbau kann Corona nichts anhaben. Die Auftragsbücher sind gut gefüllt und da Homeoffice fester Bestandteil der neuen, auch post-pandemischen Arbeitswelt geworden ist, steigt… mehr