Immobilienwirtschaft

Adler Real Estate – Perfektes Angriffsziel für Shortseller Perring

_ Der Berliner Wohnungskonzern Adler Real Estate passt ideal in das Beuteschema des Leerverkäufers Fraser Perring. Das SDAX-Unternehmen gilt als hoch verschuldet, wenig transparent und soll sich mit schillernden Investoren aus der österreichischen Immobilienszene umgeben. In einer 61 Seiten umfassenden Untersuchung wirft Perrings Research-Firma Viceroy Adler Real Estate aufgeblasene Immobilienwerte, Bilanz-Manipulationen und Betrug vor.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Wechselbörse | 11. März 2022

Andreas Stegmann (47) wird Head of Institutional Clients der FOM Real Estate Gruppe. Zuvor leitete Stegmann den Bereich Commercial Real Estate Investment International beim derzeit…

| Immobilien | 23. Februar 2022

Unverhofft fielen Vonovia über eine Pfandverwertung 20,5% der Anteile an der vom Shortseller Fraser Perring (s. PLATOW v. 2.2.) gebeutelten Adler Group in den Schoß. Der DAX-Immobilienriese…