Immobilienwirtschaft

Adler Real Estate – Perfektes Angriffsziel für Shortseller Perring

_ Der Berliner Wohnungskonzern Adler Real Estate passt ideal in das Beuteschema des Leerverkäufers Fraser Perring. Das SDAX-Unternehmen gilt als hoch verschuldet, wenig transparent und soll sich mit schillernden Investoren aus der österreichischen Immobilienszene umgeben. In einer 61 Seiten umfassenden Untersuchung wirft Perrings Research-Firma Viceroy Adler Real Estate aufgeblasene Immobilienwerte, Bilanz-Manipulationen und Betrug vor.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Immobilien | 18. Mai 2022

Bei der Aareal Bank (31,78 Euro; DE0005408116) liegen alle Fakten zur zweiten Übernahmeofferte vor: Jetzt bietet die Investorengruppe um Advent, Centerbridge und CPPIB 33,00 Euro je…

| Laborausstattung | 09. Mai 2022

Thermo Fisher gilt mit einer Marktkapitalisierung von 220 Mrd. US-Dollar als einer der weltweit größten Lieferanten für die angewandte Forschung. Trotz dieser klaren Ausrichtung ist…

| Wechselbörse | 06. Mai 2022

EY Real Estate hat Fabian Schuster und Florian Schwalm als neue Geschäftsführer bestellt. Christian Schulz-Wulkow, bisheriges Geschäftsführungsmitglied, verlässt das Unternehmen.

| Maschinenbau | 04. Mai 2022

Die Auswirkungen des schwelenden Kriegs in der Ukraine setzen dem deutschen Maschinen- und Anlagenbau massiv zu. Erstmals seit Januar 2021 verfehlte lt. VDMA der Auftragseingang im…