Bundestagswahl

Wahlkampf – Ökonomisch wichtige Fragen bleiben bislang außen vor

_ Bis zu den Bundestagswahlen am 26. September sind es gerade mal dreiundfünfzig Tage. Und noch immer dominiert die weitere Corona-Strategie sowie die Flutkatastrophe unter dem Klima-Aspekt den Wahlkampf. Die ebenso wichtigen wirtschaftspolitischen Fragen spielen bislang kaum eine Rolle. „Bisher geht´s eher um Nebensächlichkeiten, die ökonomisch wichtigen Fragen werden noch nicht diskutiert“, meint Ökonom Jörg Krämer.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Finanzdienstleistungen | 25. Mai 2022

Die Erfolge der JDC Group (ehemals Aragon) werden vom Markt noch nicht wirklich honoriert. Dabei hat das Fintech-Unternehmen durch die Kooperationen mit Genossenschaftsbanken und dem…

| Sportartikel | 09. Mai 2022

China bleibt die Achillesferse von Adidas-Chef Kasper Rorsted. Zum Boykott westlicher Marken und das nicht immer treffsichere Sortiment gesellt sich inzwischen die volle Wucht der Null-Covid-Politik.…

| Öl und Gas | 28. April 2022

Bei Polskie Górnictwo Naftowe i Gazownictwo, kurz PGNiG, ging an diesem Dienstag (26.4.) die vom Gazprom-Konzern übermittelte Nachricht ein, dass Russland zukünftig kein Gas mehr an…

| Märkte | 21. April 2022

Die Umfragen sehen Ferdinand „Bongbong“ Marcos im Hinblick auf die für den 9.5. angesetzten Präsidentschaftswahlen auf den Philippinen so weit vor den anderen Kandidaten, dass der Sieg…