Top-Thema

Nachrichten

Nissan – Starke Verbesserungen verleiten zu vorsichtigem Einstieg

(21.8.2014) Der Autokonzern Nissan hatte zuletzt durchaus bewegte Zeiten hinter sich gebracht. So hatte CEO Carlos Ghosn Ende des vergangenen Jahres seinen COO wegen unbefriedigender Renditezahlen vor die Tür gesetzt. Zuvor hatte eine Prognosekorrektur nach unten die Aktie (7,24 Euro; 853686; JP3672400003) auf Talfahrt geschickt. Mittlerweile sind die Voraussetzungen wieder besser geworden. Im laufenden Jahr legte der Wert um immerhin rund 20% zu. Auch die fundamentalen Daten können sich inzwischen wieder sehen lassen.  

Karstadt – Vor einer Fusion mit Kaufhof steht die Sanierung

Forderung nach mehr Effizenz - Fahrenschon duckt sich weg

Palfinger – „Doppelte Marge“ bei normalem Umfeld

(15.8.2014) „Auf das Doppelte!“, erwidert Herbert Ortner während seines Besuchs bei PLATOW auf unsere Frage, wie hoch die EBIT-Marge bei Palfinger in einem normalen wirtschaftlichen Umfeld steigen könne. Im Halbjahresbericht hatte der Vorstandsvorsitzende des Kranbauers die Marge von 7,6% mit Verweis auf das „angespannte wirtschaftliche Umfeld“ als „zufriedenstellend“ bezeichnet.  

Türkei – Das Sultanat Erdogan

Tesla trotzt dem schwachen Markt

Warnschuss aus Brüssel: Verstoß gegen das Vollzugsverbot der Fusionskontrolle ist ein erhebliches Risiko bei M&A-Transaktionen

(14.8.2014) Die Europäische Kommission hat mit der Verhängung eines Bußgeldes in Höhe von 20 Mio. € einen deutlichen Warnschuss in Richtung der an einem Zusammenschluss beteiligten Unternehmen abgegeben. Die Behörde nahm den Zusammenschluss zweier norwegischer Unternehmen aus dem Bereich Lachszucht- und Verarbeitung unter die Lupe und bescheinigte den Beteiligten gegen das Vollzugsverbot verstoßen zu haben. Die Entscheidung zeigt einmal mehr, dass Unternehmen generell gehalten sind, während einer M&A-Transaktion das geltende Fusionskontrollrecht stets im Auge zu behalten und zu befolgen. Jens Steger, Kartellrechtsexperte bei Kaye Scholer in Frankfurt, erläutert die jüngsten Entwicklungen.  

Gesetzesentwurf zur Verschärfung des Antikorruptionsstrafrechts

Dürr verkauft mit CMS Hasche Sigle Luftfahrt-Geschäft

Quellen der verwendeten Bilder: