Transfermeldung

Mewburn Ellis verstärkt sich im Patentrecht

Die auf gewerblichen Rechtsschutz spezialisierte Kanzlei Mewburn Ellis hat zum 1.2.20 einen neuen Partner an Bord geholt. Thomas Wolter kommt von der Münchener Kanzlei Reitstötter Kinzebach und bringt eine langjährige Beratungserfahrung als Patentanwalt mit.

Wolter begleitete zahlreiche Einspruchs- und Nichtigkeitsverfahren vor dem Europäischen Patentamt, dem Bundespatentamt und dem Bundesgerichthof sowie Verletzungsverfahren vor nationalen Zivilgerichten. Als Experte für Biotechnologie und Chemie verfügt Wolter zudem über Know-how zu komplexen Patenten, die sich auf therapeutische Antikörper, humane Blutplasmaprodukte und biologische Präparate beziehen. Mewburn Ellis ist seit Ende 2017 mit einem Büro in München am deutschen Markt vertreten und seitdem kontinuierlich gewachsen. Mit Wolter zählt das Team nun vier Partner sowie elf weitere Mitarbeiter. Für Mai 2020 kündigte die Kanzlei bereits zwei weitere Neuzugänge an.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

Weitere Personalien im Überblick | 28. April 2022

Mit gleich zwei Neuzugängen verstärkt die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft ihre Praxisgruppen Legal Financial Services sowie Bau- und Immobilienrecht an den Standorten Düsseldorf…

| 28. April 2022

Ein Selbstläufer war das Projekt sicher nicht. Zwar vermissten viele Anwaltskanzleien in Deutschland schon lange eine Interessenvertretung, wie sie einer kleinen, aber finanzkräftigen…

| Recht | 04. April 2022

Ein Selbstläufer war das Projekt sicher nicht. Zwar vermissten viele Anwaltskanzleien in Deutschland schon lange eine Interessenvertretung, wie sie einer kleinen, aber finanzkräftigen…

Folgen des Ukraine-Kriegs | 31. März 2022

Der Exodus ist in vollem Gang: Im März verkündete eine internationale Anwaltskanzlei nach der anderen ihren Rückzug aus Russland. Die Moskauer Büros vieler großer britischer Sozietäten…