Mandat

Freshfields und Hengeler begleiten Milliardendeal um Vonovia/Dt. Wohnen

_ Es wäre die Megafusion im deutschen Wohnimmobilienmarkt: der geplante Zusammenschluss von Marktführer Vonovia und dem Branchen-Zweiten Deutsche Wohnen. Vonovia hat ein entsprechendes Übernahmeangebot auf den Tisch gelegt und bietet den Aktionären der Deutsche Wohnen 53,03 Euro je Aktie. Die rechtliche Beratung des rd. 27,8 Mrd. Euro schweren Mergers übernahmen die Kanzleien Freshfields Bruckhaus Deringer und Hengeler Mueller.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Einzelhandel | 16. Mai 2022

Nach wie vor klingt Ceconomy-Finanzvorstand Florian Wieser recht verhalten, wenn es um die Umsatzprognose geht: Für 2021/22 rechne man nur mit leichter Steigerung, erklärte er im Bilanz-Call…

| Telekommunikation | 16. Mai 2022

Die Deutsche Telekom hatte einen guten Jahresstart und wird fürs Gj. optimistischer. Am Freitag (13.5.) berichtete unser Depotwert über ein Q1-Umsatzplus von 6,2% auf 28,2 Mrd. Euro,…

| Versicherungswesen | 13. Mai 2022

Wie ein Damoklesschwert hängen die Klagen von institutionellen Kunden in den USA seit dem Herbst über dem Kurs der Allianz-Aktie. Nicht ganz zu Unrecht, wie sich jetzt zeigt. Wurden…

| Industrie | 13. Mai 2022

Der Großküchenhersteller Rational ist ein gutes Beispiel dafür, wie Bewertungen heruntergeprügelt wurden. YTD steht bei der MDAX-Aktie (531,00 Euro; DE0007010803) ein Rückgang von 42%…