Takeda-Aktionäre stimmen für die größte Auslandsübernahme

Der französische Vorstandschef des Pharmariesen Takeda, Christophe Weber, hat es geschafft: Gegen den Willen einzelner Mitglieder der Gründerfamilie haben die Aktionäre den Zuspruch zur Übernahme der irischen Shire gegeben. Mit 88% der Stimmen viel das Votum überraschend deutlich aus. Nachdem die Kartellbehörden schon zugestimmt hatten, fehlt nun nur noch die Zusage der Shire-Anteilseigner, die am gestrigen Mittwoch (5.12.) jedoch zu erwarten war. Mit mehr als 60 Mrd. US-Dollar steht der…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Banken | 18. Juni 2020

Gerade noch rechtzeitig hatten wir wenige Tage, bevor der Corona-Lockdown Indien für zwei Monate lahmlegte, in PEM vom 13.2. den Stopp für die ICICI-Aktie (7,70 Euro; 936 793; US45104G1040)… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×