Märkte

Finanzmärkte – Die roten Lichter blinken

Kurz vor Erscheinen des Herbstausblicks hatte der IWF in seinem Bericht zur Finanzstabilität auf die so genannte Dollar-Lücke als Risikofaktor hingewiesen. Sie ist seit 2007/08 von einer Billion auf 1,4 Billionen US-Dollar gewachsen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Taiwan | 16. Januar 2020

Quartalsberichte von Acer, das hieß zuletzt schrumpfende Umsätze und sinkende Margen, garniert mit wenig berauschenden Aussichten. Ein Grund: Lieferprobleme bei Intel. Der US-Konzern… mehr

| Märkte | 09. Januar 2020

Auch für die Türkei gilt derzeit, wie für Japan schon seit längerem (s. S. 5), dass die üblichen Lehrbuchweisheiten jedenfalls nicht sofort greifen. Der starke Mann Recep Tayyib Erdogan… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×